Untätigkeitsklage erheben bei Hartz 4 - sozialportal24.de
sozialportal24.de » Ihre Rechte » Untätigkeitsklage

Untätigkeitsklage einreichen, wenn es zu lange dauert

Ihr Rechtsmittel bei zu langer Bearbeitungsdauer des Jobcenters

Eine Untätigkeitsklage nach § 88 SGG kann man immer dann erheben, wenn das Jobcenter nicht innerhalb von drei Monaten über Ihren Widerspruch entschieden hat (es sei denn, Sie haben diesen Umstand z.B. durch unterlassene Mitwirkung selbst verursacht).

Auch können Sie eine Untätigkeitsklage erheben, wenn Sie einen sonstigen Antrag gestellt haben und das Jobcenter nicht innerhalb von sechs Monaten darüber entschieden hat.

Kostenlose Klage

Die Klage ist beim Sozialgericht einzureichen. Sie ist kostenfrei und auch ein Anwalt ist nicht erforderlich. Eine kurze Begründung und ein Antrag entnehmen Sie dem Muster. Man klagt nur darauf, dass das Jobcenter verurteilt wird, über den Antrag / Widerspruch zu entscheiden.

Schirmherr dieser Seite

Rechtsanwalt Arne Böthling

Rechtsanwalt Arne Böthling

Seit 2010 Jahren hält Rechtsanwalt Arne Böthling deutschlandweit Seminare für andere Rechtsanwälte und gab sogar Seminare zur Fachanwaltsfortbildung bei der Rechtsanwaltskammer Braunschweig.

In über 100 Seminaren u.a. in Berlin, Köln, München, Leipzig, Dresden, Essen, Hamburg, Bremen, Dortmund, Frankfurt, Stuttgart und Düsseldorf referierte und referiert Rechtsanwalt Böthling bei einer Teilnehmerzahl von insgesamt ca. 800 Rechtsanwälten u.a. zu aktueller Rechtsprechung und dem Verfahrensrecht im ALG II Bereich.

Ebenso bietet seine Kanzlei Seminare zur Fortbildung von Rechtsanwälten im Sozialrecht.

Das Hartz 4 Lehrbuch

Das Hartz 4 Buch von Rechtsanwalt Arne Böthling
ALG II / Hartz IV - Ihre Rechte, alles was Ihnen zusteht: Auf Augenhöhe mit dem Jobcenter

Endlich ist es soweit! Ihre Hilfe im ALG II / Hartz IV! Etliche Tipps des Rechtsanwalts und Autors Arne Böthling, seit über 10 Jahren auf dem Gebiet spezialisiert, sorgen dafür, dass Sie endlich die Leistungen erhalten, die Ihnen zustehen! Mit Checklisten und Übersichten! Etliche Neuerungen und Erweiterungen gegenüber den Vorauflagen: das zum 01.08.2016 in Kraft getretene „Rechtsvereinfachungsgesetz“ ist berücksichtigt, ebenso wie aktuelle Urteile! Die wichtigsten Änderungen im Überblick und mit wertvollen Tipps versehen. NEUE Kapitel: zu § 34 SGB II, der „Dauersanktion“, zu vorläufigen Bescheiden – denn hier lauern etliche Fallen bis zur totalen Leistungskürzung und zu Neuerungen zu Eingliederungsvereinbarungen.

Und wie gewohnt: Nahezu alles über Sanktionen, Einkommen und Vermögen, Kosten der Unterkunft und Heizung, Umzüge, Aufrechnungen, Darlehen, Rückforderungen, Mehrbedarfe, Sonderbedarfe etc. Mit Mustern zu Klage, Widerspruch, Überprüfungsanträgen etc. Ein MUSS für jeden ALG II Empfänger, der nicht mehr auf Gelder verzichten will.

Bei Amazon bestellen

© 2019 sozialportal24.de - Hilfe bei Hartz 4
info@sozialportal24.de